Herzinsuffizienz – Deximed

Es herrscht ziemlich erschreckend, wie sich die sexuelle Aktivität der Männer (Geschlechtsverkehr et alia Aktivitäten bis hin zur Masturbation) in den letzten drei Jahrzehnten reduziert hat. Denn häufig treten die Probleme infolge von Gefäßveränderungen auf und müssen daher unbedingt medizinisch abgeklärt werden. Als biologische Ursache für diese Veränderungen sowie für die gedrückte Stimmung, die Kraftlosigkeit, die Schuldgefühle und die anderen psychischen Symptome werden veränderte Funktionsabläufe im Gehirn, z.B. Sie fühlen sich wie erstarrt und bewegen sich langsamer als sonst. Qua Ursache und Schwere der Depression wird der Arzt, vorzugsweise ein Facharzt für Psychiatrie oder Neurologie, die Depression zunächst mit Medikamenten behandeln. Die Betroffenen sind nur schwer davon zu überzeugen, dass sie eine Krankheitsepisode durchleben, die in den meisten Fällen gut zu behandeln ist. Wichtig: Zu den meisten Aphrodisiaka liegen jedoch keine Studien zugrunde, die belegen, dass die Mittel tatsächlich bei Impotenz helfen. Liegt der Potenzstörung eine Abhängigkeit von pornographischen Inhalten zugrunde, so kann eine Reduktion des Konsums bereits nach wenigen Wochen eine signifikante Greifen.

Wenn die Depression nicht angemessen behandelt wird, kann die Potenzstörung nicht verschwinden. Depressionen werden oft verharmlost – aber es handelt sich dabei um eine ernst zu nehmende Krankheit: mindestens 15% der Betroffnen sterben durch Suizid, wenn keine entsprechende Therapie erfolgt. Auch bei den 31- bis 40-jährigen Männern zeigt sich diese Tendenz. Eine Gewichtsreduktion kann hierbei schon zu einer deutlichen Besserung der Potenz bewirken. Laut einer amerikanischen Studie von Doktor Diane McKay und ihrem Team müssten Bluthochdruckpatienten täglich drei Tassen frisch aufgebrühten Hibiskustee trinken, um einen Effekt zu spüren. Zu beachten ist, dass die Zäpfchen im Kühlschrank eingelagert sein sollten und vor Gebrauch auf Zimmertemperatur gebracht werden sollten. Studien haben ergeben, dass die Einnahme von L-Arginin zu einer Verbesserung des Gefäßsystems im gesamten Körper führt, was auch eine Verbesserung der Gefäße im Penis bewirkt und somit potenzfördernd ist. In Milchprodukten, rohem Lachs und Hühnerfleisch ist ebenfalls relativ viel L-Arginin zu finden. Eine Ausnahme stellt L-Arginin dar. Die Hoffnung, dass ein einzelnes Gen für Depressionen zu finden ist, hat sich nicht erfüllt. Verbreitete Verfahren zur Einschätzung des Schweregrades einer depressiven Episode sind die Hamilton-Depressionsskala (HAMD), ein Fremdbeurteilungsverfahren, das Beck-Depressions-Inventar (BDI), ein Selbstbeurteilungsverfahren, und das Inventar depressiver Symptome (IDS), welches in einer Fremd- und einer Selbstbeurteilungsversion vorliegt.

Grob gesagt Behandlung effektiver viabel, sollten alle Anweisungen zur Einnahme des Potenzmittels befolgt werden. Während diese vor 30 Jahren noch 10,2 Mal im Monat sexuell aktiv waren, sind es jetzt durchschnittlich nur mehr 4,4 Mal im Monat! Dies begünstigt die Durchblutung und a fortiori wird die Standfestigkeit des Penis während einer Erektion optimiert. Vor allem bei Kindern äußern sich Depressionen häufig in körperlichen Symptomen sagen wir mal Bauchschmerzen oder Übelkeit. Weitere Ursachen für eine Impotenz als pensionär sind auf typische Erkrankungen zurückzuführen, von denen a fortiori Männer als Senior betroffen sind. So sind viele Menschen mit depressiven Erkrankungen im gesunden Zustand eher leistungsorientiert, bereit, Verantwortung für andere zu übernehmen und eher streng mit sich selber. Im Seniorenalter kommt eine Anejakulation jedoch überwiegend auf Grund von neurologischen Erkrankungen und Diabetes Mellitus vor. Die Ursachen für eine Anejakulation sind oftmals durch Wirbelsäulenverletzungen bedingt. Möglich ist auch das komplette Ausbleiben der Ejakulation (Anejakulation).

Darunter fällt die Zeugungsunfähigkeit, das ausbleiben einer Ejakulation oder auch die klassische Erektionsstörung. Akute psychosoziale Belastungen wie der Verlust oder Tod einer wichtigen Bezugsperson oder chronische Überlastungssituationen können als Auslöser einer depressiven Erkrankung fungieren und in diese einmünden. Absolute Kontraindikationen zur Einnahme von PDE-5-I gibt es wenige, diese beziehen sich insbesondere auf die gleichzeitige Einnahme von NO-Donatoren (z. B. Nitropräparate). Reicht die zur Verfügung stehende Kraft nicht aus, kann man diese mit speziellen Übungen und mithilfe einer Elektrotherapie wieder gezielt aufbauen. Eine Pille mehr und „der kleine Mann“ steht wieder besser im Leben! Doch danach braucht es viele weitere, kleine Schritte: Der Gang zum Arzt, die Akzeptanz, Engelsgeduld, bis die Therapie anschlägt. Der kann Ihnen wahrscheinlich durch eine besondere Therapie helfen – durch eine so genannte “funktionale Sexualtherapie” nach Masters & Johnson, verbunden evtl. mit einem “Sensibilitäts-Training”. Diese Therapie verfolgt das Ziel, erlernte innere Überzeugungen am Beispiel zu überprüfen, neue Erfahrungen einzuüben beispielsweise konstruktive neue Gedanken und Einstellungen zu finden. So haben zum Exempel die in der Männerheilkunde eingesetzten Alpha-1-Rezeptoren-Blocker zugleich auch eine dämpfende Wirkung auf den Blutdruck.

Related Posts